Über Iberogast®: Holen Sie sich die Natur auf Ihre Seite.

Eine dunkelhäutige Frau mit gelben Shirt hält ihre Hand neben ihrem Gesicht und lächelt mit geschlossenen Augen nachdem sie nicht mehr unter Magendruck leidet.

Was ist in den Iberogast® Produkten enthalten?

Beide Iberogast® Produkte bieten einen ganzheitlichen Ansatz zur Linderung von funktionellen Magen-Darm-Beschwerden – Iberogast® Classic und Advance. Diese klinisch erprobten und natürlich wirkenden Mittel zielen auf mehrere Beschwerden gleichzeitig ab, da sie aus wirkstarken Heilpflanzenextrakten bestehen, die einzeln aktiv sind und in ihrer Kombination eine sich gegenseitig verstärkende Wirkung haben. Dank dieses Multi-Target-Effekts kann Iberogast® Classic besonders akute und Iberogast® Advance besonders häufig wiederkehrende funktionelle Magen-Darm-Beschwerden lindern. Doch was ist in den Iberogast® Rezepturen genau enthalten?

Pflanzenextrakte Iberogast® "Classic" 50ml Iberogast® Advance 50ml
Iberis amara 7,5 ml 7,5 ml
Süßholzwurzel 5 ml 5 ml
Kümmelfrüchte 5 ml 10 ml
Pfefferminzblätter 2,5 ml 5 ml
Melissenblätter 5 ml 7,5 ml
Kamillenblüten 10 ml 15 ml
Angelikawurzel 5 ml -
Schöllkraut 5 ml -
Mariendistelfrüchte 5 ml -
Weiße Blüten der bitteren Schleifenblume

Iberis amara (Bittere Schleifenblume) – große Effekte durch kleine Blumen

Dieser Pflanzenextrakt hilft, Ihr Verdauungssystem in Bewegung zu halten.

Iberis amara ist reich an Flavonoiden und Glucosinolaten und ein Hauptbestandteil in Iberogast®. Es unterstützt dabei, die Nahrung im Verdauungstrakt in die richtige Richtung zu bewegen.

Die Pflanze hat eine tonisierende Wirkung auf zu schlaffe Muskeln im unteren Transporterbereich des Magens und fördert dort den Weitertransport in den Dünndarm. Sie hat auch entzündungshemmende Eigenschaften durch die Reduzierung von freien Radikalen.

Weiße Blüten der Angelikawurzel

Angelikawurzel (Angelicae radix) – Engelskräfte gegen Magen-Darm-Probleme

Dieser Pflanzenextrakt hilft, Ihre Magen-Darm-Muskeln zu entspannen und so Krämpfe zu lindern. Er enthält ätherische Öle, Cumarin, Flavonoide und Amaroide, hat sowohl eine antioxidative als auch entzündungshemmende Wirkung.

Weiße Kümmelblüten

Kümmelfrüchte (Carvi fructis) – viel mehr als ein Gewürz

Kümmel kann mehr als Gerichte bereichern. Die wertvollen Inhaltsstoffe des Kümmels stimulieren effektiv die Verdauung. Kümmelfrüchte sind ein wichtiges Mittel gegen Blähungen und wirken Entzündungen im Magen-Darm-Trakt entgegen. Außerdem besitzen sie eine antimikrobielle Wirkung. In Iberogast® tragen die Extrakte der Kümmelfrüchte zum Schutz der Magenschleimhaut bei.

Weiße Kamillenblüten

Kamillenblüten (Matricariae flos) – die universelle Heilpflanze

Diese universell eingesetzte Heilpflanze hilft Ihrem Verdauungssystem so zu funktionieren, wie es sollte, da es eine entspannende Wirkung hat und zudem ausgleichend auf die Beweglichkeit des Magens wirkt. So kann auch Bauchkrämpfen entgegengewirkt werden.

Die Kamillenblüte hat eine entzündungshemmende Wirkung und ist reich an ätherischen Ölen, Pflanzensäuren, Cumarin und Flavonoiden.

Lila Blüten der Mariendistel

Mariendistelfrüchte (Cardui mariae fructus) – traditionell zum Schutz der Leber

Mariendistelfrüchte enthalten als medizinische Inhaltsstoffe Flavonolignane, Neolignane und Flavonoide.

Zu den Vorzügen der Pflanze gehört ihre schleimhautschützende Eigenschaft im Magen, darüber hinaus hat sie eine stark zellschützende Wirkung, wirkt entzündungshemmend und reduziert freie Radikale.

Grüne Blätter der Zitronenmelisse

Melissenblätter (Melissae folium) – flüssiges Gold, das den Magen beruhigt

Dieser Extrakt hat eine beruhigende Wirkung, ist lindernd bei Magen- und Darmkrämpfen und hilft blähende Gase und dadurch entstehende Schmerzen zu reduzieren. Er hilft auch, freie Radikale zu reduzieren.

Zitronenmelisse ist bekannt für ihren starken und würzigen Zitronenduft. Sie enthält ätherische Öle, Lamiaceae-Tannine, Triterpensäuren und Flavonoide.

Grüne Blätter und gelbe Blüten des Schöllkrauts

Schöllkraut (Chelidonium herba) – ein Geschenk des Himmels für den Magen

Diese Heilpflanze hilft, Ihr Verdauungssystem natürlich in Bewegung zu halten, indem es die Muskeltätigkeit im unteren Magenbereich fördert. Es fördert insgesamt die Verdauung, lindert Krämpfe und hat dazu entzündungshemmende Effekte.

Es enthält Alkaloide und Pflanzensäuren. Diese verleihen der Pflanze auch antimikrobielle und antivirale Eigenschaften.

Grüne Blätter der Pfefferminze

Pfefferminzblätter (Menthae piperitae folium) – aromatisch und medizinisch wirksam

Helfen die Extrakte der Pflanze, Krämpfe im Magen und Darm zu lindern. Sie wirken auch Magenschmerzen entgegen und helfen, Blähungen und Gase zu reduzieren.

Diese Heilpflanze ist reich an ätherischen Ölen und Lamiaceae Tanninen, die ihm eine wohltuende Wirkung verleihen, einschließlich entzündungshemmender und antioxidativer Effekte.

Süßholzwurzel Blüten

Süßholzwurzel (Liquiritiae Radix) - Lakritze und Heilpflanze zugleich

In den Iberogast® Produkten wird Süßholzwurzel vor allem wegen ihrer entzündungshemmenden und schleimhautschützenden Inhaltsstoffe eingesetzt. Diese tragen dazu bei, den Magen-Darm-Trakt zu beruhigen. Außerdem trägt Süßholzwurzel zur Regulierung der Magensäure bei und wirkt motilitätsregulierend sowie krampflösend.

Wie sind die Iberogast® Produkte einzunehmen?

Jede Iberogast® Classic und Iberogast® Advance® Flasche hat einen integrierten Tropfenspender – halten Sie die Flasche einfach in einem 45-Grad-Winkel und träufeln die erforderliche Anzahl an Tropfen in ein kleines Glas Wasser (oder eine andere Flüssigkeit Ihrer Wahl, z. B. Saft oder warmen Tee). Nehmen Sie das pflanzliche Arzneimittel diese Mischung 3-mal am Tag ein. Schütteln Sie die Flasche vor dem Gebrauch.

Empfohlene Dosierung von Iberogast® Classic
 

Erwachsene & Kinder ab 13 Jahre 20 Tropfen (1 ml), 3-mal täglich
Kinder von 6 bis 12 Jahren 15 Tropfen (0,75 ml), 3-mal täglich
Kinder von 3-6 Jahren 10 Tropfen (0,5 ml), 3-mal täglich

Es gibt grundsätzlich keine Einschränkung hinsichtlich der Einnahmedauer. Die Dauer der Einnahme hängt von der Art, der Schwere und dem Verlauf der Erkrankung ab. Wenn Ihre Symptome länger als 14 Tage anhalten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf.

Empfohlene Dosierung von Iberogast® Advance
 

Erwachsene & Kinder ab 12 Jahre 20 Tropfen (1 ml), 3-mal täglich
Iberogast® Advance ist für Kinder unter 12 Jahren nicht geeignet

Die Einnahmedauer von Iberogast® Advance ist nicht beschränkt. Kommt es aber bei erstmaliger Einnahme von Iberogast® Advance nach einer Woche nicht zu einer Besserung oder gar zur Verschlechterung, suchen Sie bitte einen Arzt auf.

Eine Flasche Iberogast® steht auf Moos, mit Verpackung daneben, umgeben von Wald.

Beipackzettel

Produktinformationen über die Anwendung des Mittels Iberogast® zur Behandlung bei funktionellen Magen-Darm-Beschwerden. Zusammensetzung, Wirkung des Arzneimittels, Anwendungsgebiete.
 

Beipackzettel Iberogast® Classic
Beipackzettel Iberogast® Advance

So werden die Iberogast® Produkte hergestellt

Die Kräutermedizin Pflanzenmedizin ist eine der ältesten Formen medizinischer Behandlung, die der Mensch kennt und war bereits in der Antike anerkannt. Homer zum Beispiel beschrieb die legendären Heilkünste der Ägypter, die sich der Kräutermedizin bedienten. Die auf Heilkräutern Heilpflanzen basierende Klostermedizin hatte ihre Blütezeit im Mittelalter. Mönche hielten das Wissen über diese Heilkräuter Heilpflanzen in ihren Schriften fest, welche die Grundlage für die moderne Phytotherapie/Kräuterheilkunde Pflanzenheilkunde darstellt. Seit diesen Anfangszeiten sind pflanzliche Arzneimittel zu einem festen Bestandteil der medizinischen Wissenschaft geworden.

Heutzutage bietet dieses überlieferte Wissen jedoch keine ausreichende Grundlage mehr. Die Weltgesundheitsorganisation setzt sich für sichere und wirksame Arzneimittel ein und hat weltweite Standards für pflanzliche Arzneimittel und Pflanzenheilkunde etabliert. Wie bei jeder Medizin für menschlichen Gebrauch müssen auch pflanzliche Arzneimittel nachweislich therapeutisch wirksam und sicher sein sowie ein gutes Nutzen-Risiko-Verhältnis aufweisen. Ein weiterer Faktor für die Reproduzierbarkeit eines Produktes stellt der streng überwachte und einwandfreie Herstellungsprozess dar.

Pflanzliche Medizin und ihre Produktionsanforderungen

Die Produktion pflanzlicher Arzneimittel ist komplex, da Pflanzen natürlich wachsende Organismen sind und nicht synthetisiert werden können. Pflanzen brauchen bestimmte Nährstoffe und genau die richtige Menge an Wasser und Licht, um gedeihen zu können. Oftmals werden die gewünschten Substanzen nur an bestimmten Zeitpunkten ihres Lebenszyklus produziert. Es erfordert daher spezifisches Fachwissen, um den genauen Erntezeitpunkt zu bestimmen. Um gut reproduzierbare Ergebnisse zu erhalten, muss die Pflanze einem standardisierten Extraktionsprozess unterlaufen. Und damit noch nicht genug: Jede Pflanze produziert eine individuelle Menge an Substanzen, die weitestgehend davon abhängt, wo und unter welchen Bedingungen die Pflanze wächst (Boden, Klima usw.) und wie mit der Pflanze nach der Ernte umgegangen wird.

Zum Beispiel ist der wichtigste und einzigartige Bestandteil der von Iberogast®  Produkte die Bittere Schleifenblume (Iberis amara). Für die Herstellung werden jährlich etwa 40.000 Kilogramm der Arzneipflanze verarbeitet. Bayer kultiviert diese Heilpflanze auf einer Fläche von etwa zehn Fußballfeldern (sieben Hektar). Erst während der Blütezeit im Juni und Juli wird der Erntezeitpunkt festgelegt: Ist der richtige Zeitpunkt gekommen, werden die reifen Pflanzen über mehrere Wochen hinweg geerntet.

Beide Iberogast® Produkte enthalten neben der Bitteren Schleifenblume eine Reihe von Heilpflanzen, die schonend getrocknet werden müssen, bevor sie extrahiert und mit anderen Inhaltsstoffen kombiniert werden können. Auch dieses Verfahren erfordert ein extrem hohes Maß an Fachwissen und Sachkenntnis.

Drei Wissenschaftler mit Schutzbrille sprechen von KräuternPflanzen, die sie hochhalten.

Sehr gute Produktionsbedingungen

Von der Forschung bis zum fertigen Produkt überwacht Bayer äußerst genau den streng standardisierten Herstellungsprozess und hält jederzeit die hohen Produktionsstandards ein. 

Die Pflanzen, die für die Iberogast®-Produktion notwendig sind, werden nach den Prinzipien der so genannten Good agricultural practice (GAP) oder guten landwirtschaftlichen Praxis angebaut und geerntet, was bedeutet, dass die Anbaubedingungen standardisiert und kontrolliert sind. Bayer überwacht außerdem die Ernte aller Heilpflanzen, die vor der Weiterverarbeitung sorgfältig überprüft werden. Es wird alles getan, um höchste Qualität zu gewährleisten und mögliche Kontaminationen vorzubeugen.

Alle Arzneipflanzenextrakte werden unter sich ständig verbessernden Methoden gewonnen, gründlich getestet und in einer genau vorgegeben Reihenfolge in exakt abgestimmten Mengenverhältnissen gemischt. Die Qualität wird in jedem Schritt des mehrstufigen Produktionsprozesses überprüft. Dieses standardisierte phytopharmazeutische Produkt geht erst nach der Qualitätsfreigabe in den Handel, um sicherzustellen, dass die Iberogast® Produkte jederzeit die gleiche Menge und Zusammensetzung der wirksamen Substanzen aufweist.

Sobald die Produktion und alle Qualitätskontrollstandards erfüllt sind, wird das Mittel auf einer hochmodernen Fertigungsstraße abgefüllt, versiegelt und verpackt. Vom Anbau bis zur Verpackung durchlaufen die Iberogast® Produkte rund 50 verschiedene Qualitätskontrollen - so dass Ihnen eine schnelle und spürbare zuverlässige Linderung verschiedener Verdauungsbeschwerden ermöglicht werden kann.

Das Ergebnis? Iberogast® Classic und Iberogast® Advance sind hochwirksame und hochwertige Produkte, welche die höchsten Qualitätsanforderungen und toxikologischen Sicherheitsstandards. Iberogast® Classic, das zu den am besten untersuchten pflanzlichen rezeptfreien Medikamenten mit nachgewiesener Wirksamkeit zählt, vertrauen weltweit schätzungsweise über 95 Millionen Menschen in über 30 Länder.

In Nachhaltigkeit investieren

Bayer orientiert sich an den höchsten Standards und bekennt sich zur Nachhaltigkeit. Aus hochwertigen Heilpflanzen gewinnt Bayer sorgfältig Extrakte. Die ausgewählten Arzneipflanzen, die in den Iberogast® Produkten enthalten sind, werden sorgfältig und verantwortungsbewusst an verschiedenen Standorten auf der ganzen Welt geerntet.

Was unsere Experten sagen

Was unsere Experten sagen

Die Wirkung von Iberogast® Classic als pflanzliches Arzneimittel bei Magen-Darm-Problemen ist hervorragend erforscht und wissenschaftlich bestens dokumentiert.1 Seit 2020 ergänzt Iberogast® Advance das Sortiment mit dem Schwerpunkt der Behandlung von häufiger und wiederholt auftretender funktioneller Magen-Darm-Beschwerden, was ebenfalls durch mehrere Studien belegt wurde.

Iberogast® seit 60 Jahren auf dem Markt – Belege zur Wirksamkeit

Iberogast® Classic ist bei verschiedenen funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darm-Beschwerden für viele Betroffene in Deutschland die erste Wahl und wird in einer Vielzahl an Studien immer wieder aufs Neue wissenschaftlich auf den Prüfstand gestellt. Heute zählt es zu den meist erforschten pflanzlichen Arzneimitteln und gilt somit als wirksames und sicheres Medikament. Zu dieser Schlussfolgerung kamen auch Fachleute im Rahmen einer Publikation im Dezember 2019, in der Experten ihre Konsent-Überzeugung zur Behandlung funktioneller Magen-Darm-Störungen mit Phytopharmaka dokumentierten.

Ein Ergebnis der Veröffentlichung „Use of Evidence-Based Herbal Medicines for Patients with Functional Gastrointestinal Disorders: A Conceptional Framework for Risk-Benefit Assessment and Regulatory Approaches“ war unter anderem, dass Iberogast® Classic durch die Evidenz zu seiner Wirksamkeit und Sicherheit überzeugt, da es beispielsweise die gleichen Sicherheitsanforderungen wie chemische Arzneimittel erfüllt, aber dabei die Vorteile pflanzlicher Arzneimittel mit breitem Wirkspektrum & Multi-Target Effekt bietet. Wenn Sie Genaueres über die Ansichten der Wissenschaftler erfahren möchten, finden Sie hier die vollständige Publikation.

Seit über 60 Jahren schafft das pflanzliche Arzneimittel Linderung bei funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darm-Beschwerden. In dieser Zeit haben über 90 Millionen Menschen Iberogast® Classic verwendet. Das pflanzliche Medikament ist in der Lage, sein arzneiliches Potenzial an mehreren Stellen des Verdauungstrakts gleichzeitig zu entfalten und weist dabei eine hohe Verträglichkeit auf.2 97% der Verwender bewerten Iberogast® Classic als gut oder sehr gut verträglich.3

Klinische Studien zu Iberogast®

Der Anspruch von Iberogast® Classic erschöpft sich nicht allein darin, ein qualitativ hochwertiges, pflanzliches Arzneimittel zur Verfügung zu stellen: In engem Austausch mit der Iberogast®-Forschung verpflichtet sich Iberogast® zu höchsten Standards sowohl in der Herstellung und Qualitätskontrolle, als auch in Sachen medizinischer und wissenschaftlicher Belegbarkeit der Wirkung und Verträglichkeit/Sicherheit.

In mehr als 20 klinischen Studien und Erhebungen mit über 7.000 erwachsenen Patienten hat sich Iberogast® Classic als wirksames Arzneimittel bei verschiedenen funktionellen Magen-Darm-Beschwerden erwiesen. Im Lauf der letzten Jahrzehnte wurden überdies bei mehr als 43.000 Kindern im Rahmen von wissenschaftlichen Erhebungen mittels Fragebögen und einer Anwendungsbeobachtung positive Wirksamkeits- und Sicherheitsnachweise erstellt.1

Umfassende und schnelle Wirkung von Iberogast®

Pharmakologische Studien bestätigen, dass Iberogast® Classic die Muskeln des Verdauungstrakts entspannt und so Krämpfen, Blähungen und Völlegefühl vorbeugen kann.3 4 Zusätzlich fördert Iberogast® Classic die Magenbewegungen und hilft dabei, die natürliche Funktion des Magens wiederherzustellen.4 5 Auf diese Weise unterstützt es den Körper beim Transport der Nahrung durch den Magen-Darm-Trakt. Der hohe Anteil an motilitätsfördernden Extrakten in Iberogast® Classic hilft dabei besonders bei akuten Magen-Darm-Beschwerden, wie sie z.B. nach einem schweren Essen oder auf Reisen auftreten können. Weitere Informationen zu den in Iberogast® Classic enthaltenen Heilpflanzen finden Sie hier.

Dank der flüssigen Darreichungsform und mit der einzigartigen Rezeptur aus 9 Heilpflanzen gelangt es schnell an den Wirkort. Erste Wirkeffekte wurden bereits nach 5 Minuten dokumentiert.6

Iberogast® Classic bietet

Iberogast® Classic bietet also eine nachweislich wirksame und sichere Behandlung der Symptome verschiedener funktioneller und motilitätsbedingter Magen- und Darmerkrankungen. Bei folgenden funktionellen und motilitätsbedingten Beschwerden hat sich Iberogast® Classic bewährt:

Längerfristige Hilfe durch Iberogast® Advance

Neben der Linderung dieser Symptome in mehr akut und situativ gelagerten Fällen, ist Iberogast® Advance nun speziell für die Behandlung von häufig auftretenden funktionellen Magen-Darm-Beschwerden, sowie bei Reizdarm- und Reizmagen geeignet.

Immer mehr Menschen leiden häufiger unter funktionellen Magen-Darm-Beschwerden. Eine Überempfindlichkeit des Verdauungstrakts, ausgelöst durch z.B. Stress oder längere Belastungssituationen sowie kleinste Entzündungen im Magen und Darm, können dafür verantwortlich sein. Der Wunsch nach einer Verbesserung der Symptome und damit des allgemeinen Wohlbefindens der Betroffenen ist hier groß. Iberogast® Advance eignet sich insbesondere für Patienten mit einem empfindlichen Magen-Darm-Trakt, die daher häufig unter wiederkehrenden Beschwerden leiden.

Klinische Studien zu Iberogast® Advance

Die Wirksamkeit von Iberogast® Advance ist in 5 klinischen Wirksamkeitsstudien für funktionelle Dyspepsie und Reizdarmsyndrom bestätigt. Folgende stark vertretene Wirkmechanismen der Inhaltsstoffe und Extrakte von Iberogast® Advance konnten in pharmakologischen Untersuchungen verifiziert werden:

  • Umfangreiche antientzündliche Eigenschaften
  • Zellschützende Eigenschaften
  • Schleimhautschützende Eigenschaften 

Positiver Einfluss auf Überempfindlichkeit von Magen-Darm-Nerven8
Die einzigartige Kombination aus 6 Heilpflanzenextrakten beinhaltet einen hohen Anteil an beruhigenden Extrakten. Damit beruhigt Iberogast® Advance den gereizten Magen und Darm ab der ersten Einnahme und bringt die Verdauung längerfristig wieder zurück ins Gleichgewicht. 90-96% der behandelten Patienten bewerten die Verträglichkeit mit "gut" bis "sehr gut".9

Mögliche Erstattung von Iberogast® durch gesetzliche Krankenkassen

Auch nichtverschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel der Phytotherapie können von bestimmten gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden. Hier erfahren Sie, welche Krankenkassen Iberogast® "Classic" und Iberogast® Advance erstatten, wenn Sie diese auf Privatrezept verordnet bekommen.

Die Techniker Krankenkasse und 61 weitere Krankenkassen erstatten Phytotherapie & Co. 

Bei der Techniker Krankenkasse können sich Versicherte die Kosten für ärztlich verordnete, apothekenpflichtige alternative Arzneimittel der Phytotherapie, Homöopathie oder Anthroposophie zu 100 % erstatten lassen – bis zu einem Betrag von 100 € pro Versicherten im Kalenderjahr. Insgesamt sind es 62 gesetzliche Krankenkassen, die zurzeit Iberogast® "Classic", Iberogast® Advance und andere rezeptfreie apothekenpflichtige Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen auf ärztliche Verordnung als Satzungsleistungen erstatten.

Voraussetzung dafür ist, dass die Verordnung von z.B. Iberogast® "Classic" oder Iberogast® Advance durch einen Arzt auf Privatrezept („grünes Rezept“) erfolgt. Die Abgabe des verordneten Medikamentes muss dann durch die Apotheke erfolgen und zunächst durch den Versicherten bezahlt werden. Zur Kostenerstattung sind dann die Originalrechnung und die ärztliche Verordnung bei der Krankenkasse vorzulegen.

Die gesetzlichen Krankenkassen, die ihre Satzungsleistungen entsprechend erweitert haben, erstatten als normalen Satz zwischen 50 % und 100 % der Kosten. Die Erstattungsbeträge liegen häufig zwischen 25 € und 400 € pro Kalenderjahr und pro Versicherten und können je Krankenkasse von Bonus/-Prämienprogrammen abhängig sein.

Krankenkassen übernehmen in der Regel die Kosten für rezeptfreie Medikamente für Kinder unter 12 Jahren und für Jugendliche unter 18 Jahren mit Entwicklungsstörungen.

Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, inwieweit Iberogast® "Classic" oder Iberogast® Advance erstattet werden.

Wie effektiv und sicher sind Iberogast®

Wie effektiv und sicher sind Iberogast® und Iberogast® Advance? – Alle Infos zur Arzneimittelzulassung

Damit ein Arzneimittel in den Apotheken erscheint und für Endverbraucher erhältlich ist, muss es zuvor ein Zulassungsverfahren durchlaufen. Bei pflanzlichen Arzneimitteln wird zwischen einem vereinfachten Registrierungsverfahren und verschiedenen Zulassungsverfahren unterschieden. Die Arzneimittelzulassung von Iberogast® "Classic" und Iberogast® Advance erfolgte über ein Zulassungsverfahren mit Vollantrag. Erfahren Sie hier, warum dieser die Wirksamkeit und Sicherheit der Präparate bestätigt.

Iberogast® und Iberogast® Advance durchliefen eine Arzneimittelzulassung mit Vollantrag

Ein sogenannter Vollantrag ist die umfangreichste Variante, ein pflanzliches Arzneimittel wie Iberogast® "Classic" und Iberogast® Advance zuzulassen. Hersteller reichen sowohl beim vereinfachten Registrierungsverfahren als auch beim Vollantrag verschiedene Nachweise beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ein. Zur ausführlicheren Form der Zulassung gehören neben Entwürfen der Packungsbeilage, dem Antrag auf Zulassung, Sachverständigengutachten, Daten zur pharmazeutischen Qualität sowie vor allem:

  • Nachweise zur Unbedenklichkeit des Arzneimittels durch präklinische Studien (Laborstudien) und Toxikologie-Studien
  • Nachweise zur Wirksamkeit und Verträglichkeit des Arzneimittels durch klinische Studien (medizinische Untersuchungen an Patienten und gesunden Probanden)

Ein bedeutender Faktor ist, dass alle Untersuchungen und Erhebungen vom Hersteller selbst durchgeführt sein müssen – Daten aus der Literatur dienen lediglich der Unterstützung10.

Dieses Zulassungsverfahren für pflanzliche Arzneimittel bestätigt damit Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit beider Iberogast® Produkte.

Iberogast® und Iberogast® Advance – Studien unterstreichen Sicherheit der Arzneimittel

Aufgrund kontinuierlicher Qualitäts-Kontrollen und zahlreicher Studien, Erhebungen und fortwährender Forschung zur Pharmakologischen Wirkung können die Iberogast® Produkte als sicher und gut verträglich bezeichnet werden. Bereits seit über 60 Jahren findet Iberogast® "Classic" Anwendung und hat dabei mehr als 90 Millionen Patienten mit einer guten Wirksamkeit und Verträglichkeit überzeugt. Heute zählt Iberogast® "Classic" zu den meist erforschten pflanzlichen Arzneimitteln. Mehr über die Geschichte von Iberogast®.

Für Iberogast® Advance konnte die Sicherheit und Wirksamkeit in fünf klinischen Studien für Reizmagen und Reizdarm bestätigt werden. Darin wurde bei den Patienten nach Einnahme des Präparats durchweg eine signifikante Linderung der Symptome und Schmerzen verzeichnet. Insgesamt bewerteten etwa 90 % der Patienten die Verträglichkeit von Iberogast® Advance mit „gut“ bis „sehr gut“. Behandlungseffekte konnten bis zu 12 Wochen lang dokumentiert werden. Damit bestätigen die Studien auch den längerfristigen Effekt der Behandlung mit Iberogast® Advance11.

Quellen

  1. Vinson B. Development of Iberogast: clinical evidence for multicomponent herbal mixtures. In: Cooper R, Kronenberg F., editors. Botanical medicine: from bench to bedside. New Rochelle: Mary Ann Liebert 2009; S. 167-189.
  2. Ottillinger B, et al. STW 5 (Iberogast®) – a safe and effective standard in the treatment of functional gastrointestinal disorders. Wien Med. Wochenschr. 2013; 163: 65-72.
  3. Vinson et al. Therapeutic usefulness of STW 5 in irritable bowel syndrome (IBS) and other functional GI diseases: Results of a surveillance study in pharmacies; Posterpräsentation 2018.
  4. Heinle H, Hagelauer D, Pascht U, Kelber O, Weiser D. Intestinal spasmolytic effects of STW 5 (Iberogast®) and its components. Phytomedicine 2006; 13: SV 75-79.
  5. Schemann M, Michel K, Hohenester B, Ruhl A. Region-specific effects of STW 5 and its components in gastric fundus, corpus and antrum. Phytomedicine 2006; 13: SV 90-99.
  6. Vinson BR, Holtmann G. Onset of action and efficiency of STW 5 in the clinical setting in patients with Functional Dyspepsia and Irritable Bowel Syndrome. Gastroenterology 2013; 144: S682 (Mo1881).
  7. Melzer J, Rösch W, Reichling J, et al. Metaanalysis: phytotherapy of functional dyspepsia with the herbal drug preparation STW 5 (Iberogast). Aliment Pharmacol. Ther. 2004; 20: 1279-1287.
  8. Müller M.H. et al. Neurogastroenterol Motil. 2009 Apr; 21(4): 467-76.
    Schneider M. et al. Front Pharmacol. 2016; 7: 393.
    Nieber et al. Planta Med 2015; 81 – PW_87 (spasmolytisch), Müller et al. 2009 (hypersens).
    Khayyal M.T. et al. Drug Res 2001 51 545-553 (schleimhautprotektiv), Khayyal M.T. et al. Z Gastroenterol 2013, 51 (08), K44 (antientzündlich), Elbadawi M.A. et al. 2019; 156 (Suppl. 1): S-571. (antioxidativ, zellschützend).
  9. Madisch A., Holtmann G., Plein K., Hotz J.: Treatment of irritable bowel syndrome with herbal preparations: results of a double blind, randomized, placebo-controlled, multi-centre trial. Aliment Pharmacol. Ther. 2004; 19:271-9
    Rösch W, Vinson B, Sassin I: A randomised clinical trial comparing the efficacy of a herbal preparation STW 5 with the prokinetic drug cisapride in patients with dysmotility type of functional dyspepsia. Z. Gastroenterol. 2002; 40:401-8 
    Madisch A, Holtmann G, Mayr G, Vinson B and J. Hotz J.Treatment of functional dyspepsia with a herbal preparation. Digestion, 2004; 69: 45-52.
    Buchert, D. Efficacy and tolerability of Iberogast® in patients with assured non-ulcer dyspepsia (NUD). Z.Phytotherapie 1994; 15: 45-46
    Vinson, B. and Holtmann, G. Efficacy and safety of STW 5 II in patients with functional dyspepsia: results from a double-blind, randomized, multicenter trial. Z. Gastroenterol. 2020; P090.
  10. Bundesverband der Arzneimittelhersteller e.V. – Zulassung von Arzneimitteln. URL: https://www.bah-bonn.de/de/unsere-themen/zulassung-von-arzneimitteln/ (10.10.2019).
  11. Madisch A., Holtmann G., Plein K., Hotz J.: Treatment of irritable bowel syndrome with herbal preparations: results of a double blind, randomized, placebo-controlled, multi-centre trial. Aliment Pharmacol. Ther. 2004; 19:271-9
    Rösch W, Vinson B, Sassin I: A randomised clinical trial comparing the efficacy of a herbal preparation STW 5 with the prokinetic drug cisapride in patients with dysmotility type of functional dyspepsia. Z. Gastroenterol. 2002; 40:401-8 
    Madisch A, Holtmann G, Mayr G, Vinson B and J. Hotz J.Treatment of functional dyspepsia with a herbal preparation. Digestion, 2004; 69: 45-52.
    Buchert, D. Efficacy and tolerability of Iberogast® in patients with assured non-ulcer dyspepsia (NUD). Z.Phytotherapie 1994; 15: 45-46
    Vinson, B. and Holtmann, G. Efficacy and safety of STW 5 II in patients with functional dyspepsia: results from a double-blind, randomized, multicenter trial. Z. Gastroenterol. 2020; P090.