Magendruck

Eine dunkelhäutige Frau mit gelben Shirt hält ihre Hand neben ihrem Gesicht und lächelt mit geschlossenen Augen nachdem sie nicht mehr unter Magendruck leidet.

Magendruck: Was tun, wenn der Magen drückt?

Magendruck kann mitunter mit stärkeren Schmerzen einhergehen. Ausgelöst wird das Druckgefühl im Oberbauch z.B. durch zu träge Magenmuskeln. Um lästigen Magendruck zu lindern, empfehlen sich Präparate wie Iberogast® "Classic" und Iberogast® Advance, die die Magenbewegungen wieder in Gang bringen und gleichzeitig überempfindliche Nerven im Verdauungstrakt beruhigen können.

Schmerzhafter Druck im Magen

Bei dem Druck im Oberbauch handelt es sich nicht um klassische Magenschmerzen. Der Magen tut nicht einfach nur weh, sondern scheint innerlich unter großem Druck zu stehen. Abhängig davon, wie empfindlich die Magennerven des Betroffenen sind, kann sich das lediglich wie ein ungewöhnlich stark ausgeprägtes Völlegefühl anfühlen – oder aber mit Schmerzen verbunden sein.

Die Betroffenen schränkt der Magendruck im Alltag nicht nur wegen der Schmerzen ein, sondern auch wegen der häufig auftretenden Begleitbeschwerden. Dazu gehören unter anderem:

Allerdings kommt Magendruck nicht immer mit derlei ausgeprägten Symptomen und auch nicht dauerhaft vor. Häufig handelt es sich um akute und unregelmäßig auftretende Beschwerden, die einen möglichst direktenHandlungsbedarf erfordern. Betroffene, die regelmäßig darunter leiden, werde in ihrer Lebensqualität immer wieder eingeschränkt. Was also tun, wenn Magendruck zum Begleiter wird?

Iberogast Packung 50ml

Iberogast®

Schnell und zuverlässig, besonders bei akuten Magen-Darm-Beschwerden

Magendruck – Ursachen und Behandlung

Um das Druckgefühl im Bauch effektiv zu behandeln, gilt es zuerst, den Mechanismus hinter den Beschwerden zu verstehen – denn Magenbeschwerden kommennicht von ungefähr; in vielen Fällen kann die Ernährungsweise eine Ursache sein. Wer hastig schwere Mahlzeiten zu sich nimmt, erhöht die Wahrscheinlichkeit für Magenbeschwerden deutlich: Stark fetthaltige Speisen können die Magenentleerung verzögern und verbringen daher viel Zeit im Magen. Werden die Speisen zudem nicht gut durchgekaut, muss der Magen ‘nacharbeiten’, das Risiko für einen Reflux steigt.

Zwei Frauen sitzen auf einem gelben Sofa und lächeln herzlich.

Gerade bei Motilitätsproblemen zeigen sich häufig Symptome wie Magendruck, Völlegefühl, Reflux, Übelkeit und Erbrechen.Geschieht dies regelmäßig, gelangt die Magensäure immer wieder in die Speiseröhre und kann zu anderen Erkrankungen führen wie chronischen Entzündungen.

Um lästigen Magendruck zu lindern, welcher auch mit anderen Symptomen einhergehen kann, empfehlen sich Präparate, welche verschiedene Ursachen an den jeweiligen Entstehungsherden bekämpfen. Also solche, die entweder Einfluss auf die Motilität haben (z. B. bei unzureichender Dehnung des Vormagens), oder überempfindliche Nerven beruhigen.

Eine Frau hält ein Stück Kuchen in der Hand und lächelt einen Mann mit Bart an.

Haben Sie einen empfindlichen Magen und Darm und leiden häufiger unter Magendruck und/oder weiteren Magenbeschwerden, so kann Iberogast® Advance mit seiner einzigartigen Kombination aus 6 arzneilich wirksamen Heilpflanzen umfassend helfen: Iberogast® Advance beruhigt den gereizten Magen ab der ersten Einnahme und bringt die Verdauung längerfristig wieder zurück ins Gleichgewicht. Damit steigert es auch das allgemeine Wohlbefinden.

Ist der Auslöser für die Beschwerden klar z.B. situativ durch ein schweres Essen oder akute Aufregung, kann besonders das seit 60 Jahren bewährte Iberogast® "Classic" mit seiner einzigartigen Kombination aus 9 Heilpflanzen schnell und zuverlässig von verschiedenen Magenbeschwerden. befreien. Gerade bei Völlegefühl und Magendruck wird hier der Vormagen entspannt, um Platz für die Nahrung zu schaffen und das Antrum in Schwung gebracht, um die Nahrung weiter zu transportieren und den Verdauungsprozess effektiv in Gang zu halten.

Drei junge Frauen sitzen draußen vor einem Blumenfeld auf einer Bank und lachen herzlich.

Daneben gilt: Achten Sie zum Beispiel auf eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse, kauen Sie gründlich und essen Sie achtsam, bewegen Sie sich ausreichend und versuchen Sie, Stress und andere Belastungen möglichst zu vermeiden.

Sollten die Beschwerden dennoch weiterhin anhalten, ist ein Besuch beim Arzt notwendig – einfach nur um abzuklären, ob andere Ursachen hinter dem Magendruck stecken.

Iberogast ADVANCE Packung 50 ml

NEU: Iberogast® Advance

Beruhigt den gereizten Magen und Darm und bringt die Verdauung längerfristig zurück ins Gleichgewicht - besonders wirksam bei häufigen Magen-Darm-Beschwerden