Herbal Decoupled Data | Iberogast 2 Germany Live

So finden Sie weitere Informationen zu Ihrem Iberogast® Produkt

Chargennummer eingeben

Geben Sie die Chargennummer, welche sich auf dem oberen Teil der Umverpackung oder auf dem Flaschenetikett befindet, ein. Sie ist gekennzeichnet mit „Ch.-B.\". Chargennummern dienen der eindeutigen Kennzeichnung von Produkten aus ein und demselben Fertigungsauftrag.

Mit der Kraft der Natur

gegen Magen-Darm-Beschwerden

Iberogast® Advance kaufen

Iberogast® kaufen

Auf einen Blick:

Bei Bayer werden alle Pflanzenrohstoffe nach verbindlichen Anforderungen von Behörden gesammelt und weiter verarbeitet.
Dazu gehören:

  • Das europäische Arzneibuch (=Pharmakopöe) als eine Sammlung verbindlicher Regularien über die Qualität, Prüfung, Lagerung und Bezeichnung von Arzneimitteln, einschließlich der verwendeten Stoffe, Materialien und Methoden.
  • Die GACP-Richtlinie (good agricultural and collection practice, Gute Anbau und Ernte-Praxis): Richtlinien für die Sammlung und den Anbau von Arzneipflanzen zur Sicherstellung einer hohen und gleichbleibenden Qualität des Pflanzenmaterials.
  • Die GMP-Richtlinie (good manufacturing practice, Gute Herstellungspraxis): Richtlinien für die Herstellung der Arzneimittel zur Sicherung der Qualität in der Arzneimittelproduktion und dem damit einhergehenden Prozess.

Die Richtlinien sind spezifisch für jedes Produkt.

Chargennummer
PLACEHOLDER1
Datum der Herstellung
PLACEHOLDER2
Haltbarkeitsdatum
PLACEHOLDER3
Mikrobiologische Prüfung
Die Prüfung auf mikrobiologische Reinheit gemäß Ph. Eur. 2.6.12/2.6.31 erfolgt an jeder Charge pflanzlichen Ausgangsmaterials und periodisch an der Fertigware, um die Sicherheit und Qualität der Iberogast® Produkte zu gewährleisten.
Bestanden
Prüfung auf Schwermetalle
Die Prüfung auf die Schwermetalle Blei, Cadmium und Quecksilber erfolgt an jeder Charge pflanzlichen Ausgangsmaterials gemäß Ph. Eur. 1433, um die Sicherheit und Qualität der Iberogast® Produkte zu gewährleisten.
Bestanden
Identitätsprüfungen
Identitätsprüfungen finden auf jeder Fertigungsstufe (Pflanze, Extrakt, Bulk, Fertigware) der Iberogast® Produkte statt. Sie basieren auf organoleptischen und chromatographischen Methoden. „Organoleptisch“ meint dabei die Prüfung mithilfe von Sinnesorganen und bezieht sich beispielsweise auf Geruch, Geschmack und Aussehen des Produktes. Die Auftrennung eines Stoffgemisches durch unterschiedliche Verteilung der einzelnen Inhaltsstoffe in einem Medium entsprechend seiner Dichte oder Masse wird Chromatographie genannt. Hiermit wird die spezifische Zusammensetzung der jeweiligen Extrakte geprüft.
Bestanden
Prüfung auf Pestzidrückstände
Die Prüfung auf Pestzidrückstände erfolgt an jeder Charge pflanzlichen Ausgangsmaterials unter Berücksichtigung der in Ph. Eur. 2.8.13 aufgeführten Grenzwerte um die Sicherheit und Qualität der Iberogast® Produkte zu gewährleisten.
Bestanden
Gehaltsprüfung
Die quantitative Prüfung auf definierte Inhaltsstoffe erfolgt an den pflanzlichen Ausgangsstoffen gemäß der jeweiligen Monographie (Ph. Eur. bzw. DAC). Bei Extrakten wird der Gehalt an definierten analytischen Markern überprüft, an Bulk bzw. Fertigware die Gehalte an deklarierten Extrakten, jeweils mit chromatographischen Methoden. Die Auftrennung eines Stoffgemisches durch unterschiedliche Verteilung der einzelnen Inhaltsstoffe in einem Medium entsprechend seiner Dichte oder Masse wird Chromatographie genannt.
Bestanden

Vertrauen Sie auf die Kraft der Natur

Zum Artikel

Heilpflanzen mit diesem Symbol sind in Iberogast® Advance enthalten

Heilpflanzen mit diesem Symbol sind in Iberogast® "Classic" enthalten

Diese Chargennummer existiert nicht. Bitte geben Sie eine gültige Chargennummer ein.

Bitte versuchen Sie es später nochmal.

Chargennummer

Datum der Herstellung

Haltbarkeitsdatum

Bestanden

Mehr dazu

Schließen

Mikrobiologische Prüfung

Die Prüfung auf mikrobiologische Reinheit gemäß Ph. Eur. 2.6.12/2.6.31 erfolgt an jeder Charge pflanzlichen Ausgangsmaterials und periodisch an der Fertigware, um die Sicherheit und Qualität der Iberogast® Produkte zu gewährleisten.

Prüfung auf Schwermetalle

Die Prüfung auf die Schwermetalle Blei, Cadmium und Quecksilber erfolgt an jeder Charge pflanzlichen Ausgangsmaterials gemäß Ph. Eur. 1433, um die Sicherheit und Qualität der Iberogast® Produkte zu gewährleisten.

Identitätsprüfungen

Identitätsprüfungen finden auf jeder Fertigungsstufe (Pflanze, Extrakt, Bulk, Fertigware) der Iberogast® Produkte statt. Sie basieren auf organoleptischen und chromatographischen Methoden. „Organoleptisch“ meint dabei die Prüfung mithilfe von Sinnesorganen und bezieht sich beispielsweise auf Geruch, Geschmack und Aussehen des Produktes. Die Auftrennung eines Stoffgemisches durch unterschiedliche Verteilung der einzelnen Inhaltsstoffe in einem Medium entsprechend seiner Dichte oder Masse wird Chromatographie genannt. Hiermit wird die spezifische Zusammensetzung der jeweiligen Extrakte geprüft.

Prüfung auf Pestzidrückstände

Die Prüfung auf Pestzidrückstände erfolgt an jeder Charge pflanzlichen Ausgangsmaterials unter Berücksichtigung der in Ph. Eur. 2.8.13 aufgeführten Grenzwerte um die Sicherheit und Qualität der Iberogast® Produkte zu gewährleisten.

Gehaltsprüfung

Die quantitative Prüfung auf definierte Inhaltsstoffe erfolgt an den pflanzlichen Ausgangsstoffen gemäß der jeweiligen Monographie (Ph. Eur. bzw. DAC). Bei Extrakten wird der Gehalt an definierten analytischen Markern überprüft, an Bulk bzw. Fertigware die Gehalte an deklarierten Extrakten, jeweils mit chromatographischen Methoden. Die Auftrennung eines Stoffgemisches durch unterschiedliche Verteilung der einzelnen Inhaltsstoffe in einem Medium entsprechend seiner Dichte oder Masse wird Chromatographie genannt.