Bei Magen-Darm-Beschwerden finden Iberogast® Tropfen Anwendung.

Iberogast®: Umfassende Wirkung bei Magen-Darm-Beschwerden

Durch die einzigartige Kombination von neun Heilpflanzen kann Iberogast® an mehreren Stellen des Verdauungstrakts gleichzeitig ansetzen (Multi-Target-Prinzip) und so verschiedene Beschwerden des Reizmagens und Reizdarmsyndroms lindern:

  • Übelkeit
  • Sodbrennen
  • Völlegefühl
  • Magenschmerzen & Krämpfe
  • Blähungen
  • Bauchschmerzen

Die Probleme im Verdauungssystem können durch verschiedene, gleichzeitig auftretende Störungen des Magen-Darm-Trakts verursacht werden. Dies ist der Grund, warum Betroffene oft mehrere dieser Symptome auf einmal verspüren.

 

 

Multi-Target-Prinzip: Magen und Darm im Gleichgewicht mit Iberogast®

Iberogast® nutzt die Kraft von neun Heilpflanzenextrakten, um auf natürliche Weise effektiv und umfassend mehrere Symptome zu lindern. Die Ursachen für typische Magenbeschwerden wie Sodbrennen, Magenschmerzen oder Blähungen sind oft komplex und schwer festzustellen.

Viele Betroffene leiden dabei nicht nur unter einzelnen, sondern auch wechselnden oder kombinierten Beschwerden. Daher basiert die Wirkung von Iberogast® darauf, die Symptome ganzheitlich zu behandeln, indem es die unterschiedlichen Ursachen gleichzeitig bekämpft und an verschiedenen Stellen ansetzt. Diese Wirkung nennt man auch Multi-Target-Prinzip.

Iberogast Grafik

Iberogast® findet Anwendung bei vielen Beschwerden

Die Ursachen für Magenbeschwerden können vielfältig sein, wie zum Beispiel empfindliche Magennerven, eine gereizte Magenschleimhaut oder eine gestörte Säureproduktion. Oft gehen Magen-Darm-Beschwerden auf eine Störung der Bewegungsabläufe von verschiedenen Muskelgruppen des Magens und Darmes zurück; sie sind also motilitätsbedingt.

Die Wirkung des pflanzlichen Arzneimittels Iberogast® besteht unter anderem darin, die Motilität des Magens zu normalisieren. So werden die unterschiedlichen Ursachen gleichzeitig bekämpft. Die in Iberogast® enthaltenen Pflanzenextrakte ergänzen sich und können sich gegenseitig in ihrer Wirkung verstärken.

Iberogast®:

  • Beruhigt die Magennerven
  • Entspannt die Magenmuskeln
  • Reguliert die Magenbewegung
  • Schützt die Magenschleimhaut
  • Reduziert die Säurebildung

Je nachdem, ob die Magenmuskulatur erschlafft oder verkrampft ist, kann Iberogast® entspannend oder anregend wirken. Iberis amara, die Namensgeberin von Iberogast®, verfügt über die außergewöhnliche Fähigkeit, die Muskeln des Verdauungstraktes zu aktivieren oder zu entspannen – je nach Spannungsstatus der Muskeln. Auf diese Weise bringt Iberogast® die Magenbewegung wieder ins Gleichgewicht. So können Magen-Darmbeschwerden verschiedener Ursachen umfassend gelindert werden.

Iberogast als medizinische Wirkstoffkombination

Inhaltsstoffe von Iberogast®

Jede der sorgfältig ausgewählten Heilpflanzen in Iberogast® hat spezielle Wirkstoffe, die jeweils auf verschiedene Ursachen von Verdauungsbeschwerden abzielen. So wird eine Vielzahl von Magen-Darm-Symptomen wie Bauchschmerzen, Magenkrämpfe, Völlegefühl, Blähungen und Übelkeit effektiv und umfassend gelindert.

Die neun natürlich wirksamen Arzneipflanzen, die in Iberogast® Tropfen als kraftvoller Extrakt vorliegen, sind:

  • Iberis Amara
  • Angelikawurzel
  • Kamillenblüten
  • Kümmelfrüchte
  • Mariendistelfrüchte
  • Melissenblätter
  • Pfefferminzblätter
  • Schöllkraut
  • Süßholzwurzel

Iberogast® nutzt diese geballte Kraft der Natur: In der einzigartigen Rezeptur ergänzen sich die Heilpflanzen gegenseitig in ihrer Wirkung und arbeiten gemeinsam daran, eine Reihe von Verdauungsbeschwerden zu bessern.

Dosierung und Anwendung von Iberogast®

Iberogast® gibt es exklusiv als Flüssigkeit (Tropfen zum Einnehmen), die schnell ihre Wirkung entfalten kann. Soweit vom Arzt nicht anders verordnet, wird Iberogast® 3-mal täglich vor oder zu den Mahlzeiten mit etwas Flüssigkeit eingenommen. Vor der Einnahme sollte Iberogast® geschüttelt werden.

  • Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren nehmen jeweils 20 Tropfen
  • Kinder von 3 bis 5 Jahren 10 Tropfen
  • Kinder von 6 bis 12 Jahren 15 Tropfen

Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, sollte nach einer Woche ein Arzt aufgesucht werden, um organische Ursachen auszuschließen. Nach Rücksprache mit dem Arzt kann die Anwendung von Iberogast® aufgrund seiner guten Verträglichkeit auch über eine längere Dauer erfolgen. Die Einnahmedauer richtet sich jedoch nach Art, Schwere und Verlauf der Beschwerden.

Iberogast® ist in drei Packungsgrößen (20 ml, 50 ml und 100 ml) rezeptfrei in Apotheken erhältlich.

Iberogast gegen Magenprobleme

Vor der Einnahme von Iberogast®

Bevor Sie Iberogast® einnehmen oder wenn Sie sich bei der Dosierung oder Anwendung unsicher sind, lesen Sie bitte die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Apotheker.

Den vollständigen Beipackzettel von Iberogast® mit Dosierung und Anwendung finden Sie hier.

Schwangerschaft und Stillzeit

Es liegen derzeit keine Hinweise und Studien vor, aus denen sich Bedenken hinsichtlich der Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit ableiten lassen. Gleichwohl soll Iberogast® während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden.

Weitere Informationen

Wenn Sie mehr über Iberogast® wissen möchten, finden Sie in unserem Infocenter zahlreiche nützliche Informationen rund um die Herstellung und Verwendung von Iberogast®.

Häufige Fragen

Ist Iberogast® auch für Kinder geeignet? Warum schmeckt es so bitter? Und was passiert eigentlich, wenn die Einnahmemenge versehentlich überdosiert wurde? In der Rubrik „Häufige Fragen/FAQ“ bleibt keine dieser Fragen unbeantwortet. Damit keinerlei Unsicherheiten entstehen, haben wir die meistgestellten Fragen zu Iberogast® für Sie zusammengetragen.

ENTDECKEN SIE DIE ANTWORTEN

Häufige Fragen zu Iberogast

Expertenmeinungen

Schon seit seiner Erfindung vor über 55 Jahren wird die Wirkweise von Iberogast® regelmäßig überprüft und dokumentiert. Zahlreiche Studien belegen die gut verträgliche, zuverlässige Linderung der Symptome.

 

WAS SAGEN DIE EXPERTEN

Experten bei der Arbeit