Iberogast

Die Magenschleimhaut: Normalerweise gut geschützt

Wenn die schützende Schleimschicht im Magen beschädigt ist, kann Magensäure die empfindliche Magenschleimhaut angreifen und unter Umständen zu einer Magenschleimhautentzündung führen. Iberogast kann die Magenschleimhaut schützen.

Gesundes Magengewebe –
Schutz vor Magenschleimhautentzündung

Im Magen schützt eine Schleimschicht die empfindliche Magenschleimhaut vor der aggressiven Magensäure und einer Selbstverdauung. Wird dieser Schutzmantel beschädigt, zum Beispiel durch Infektionen oder Entzündungen, kann Magensäure die empfindliche Magenschleimhaut angreifen. Es kann zu Beschwerden wie zum Beispiel Magenschmerzen und ernsthaften Erkrankungen wie zum Beispiel einer Magenschleimhautentzündung (Gastritis) oder sogar zu Magengeschwüren kommen.

Iberogast unterstützt den Schutzmantel

Iberogast kann die Funktion der Magenschleimhaut erhalten und die empfindliche Magenschleimhaut schützen, indem es die Schleimproduktion erhöht. Gefährlichen Erkrankungen, wie zum Beispiel einer Magenschleimhautentzündung, kann auf diese Weise vorgebeugt werden. Zusätzlich können die Pflanzenextrakte aus Iberis amara, Kümmel, Pfefferminze und Süßholz antientzündlich wirken und somit auch vor Magenschleimhautentzündungen schützen.